GfG Gesellschaft für Geburtsvorbereitung


 

Unterschied zu PEKiP®, DELFI®, und Pikler


  • Das PEKiP Konzept®
    Das Prager-Eltern-Kind-Programm ist ein Konzept für die Gruppenarbeit mit Eltern und ihren Kindern im ersten Lebensjahr.
    Ziel des PEKiP® ist es, Eltern und Babys im sensiblen Prozess des Zueinanderfindens zu unterstützen, um das Baby in seiner momentanen Situation und seiner Entwicklung wahrzunehmen, zu begleiten und zu fördern;
    die Beziehung zwischen dem Baby und seinen Eltern zu stärken und zu vertiefen;
    die Eltern in ihrer Situation zu begleiten und den Erfahrungsaustausch sowie die Kontakte der Eltern untereinander zu fördern;
    dem Baby Kontakte zu Gleichaltrigen zu ermöglichen.
    Ab der 4. - 6. Lebenswoche treffen sich junge Eltern mit ihren Babys in kleinen Gruppen. Im Mittelpunkt stehen in der Gruppenarbeit die PEKiP® - Spiel-, Bewegungs- und Sinnesanregungen für Eltern und Kinder. Generationsübergreifend sind Eltern und Kinder gemeinsam spielend tätig.

    Quelle: http://www.pekip.de

  • Das DELFI® - Konzept
    In DELFI®-Kursen lernen Eltern die wachsenden Fähigkeiten ihres Kindes auf spielerische Weise zu unterstützen. Eltern wird Orientierung und Sicherheit im Umgang mit der neuen Familienphase vermittelt. Die Bindung zwischen Eltern und Kind wird gestärkt. Im Austausch untereinander lernen sich die Eltern kennen und knüpfen soziale Netze.
    Die DELFI®-LeiterIn bietet dem Entwicklungsstand der Babys entsprechende Bewegungs- und Wahrnehmungsanregungen, Halte- und Tragegriffe, Finger- und Berührungsspiele und Lieder an. Dabei stehen der Spaß miteinander und die Freude aneinander im Mittelpunkt. Außerdem werden Informationen und Erfahrungsaustausch zu aktuellen Themen wie z.B. zur neuen Elternrolle, den Erlebnissen rund um die Geburt, zum Schlafen, Wachen und Weinen und zur Ernährung gegeben.

    Quelle: www.delfi-online.de

  • Das Pikler - Konzept
    Jedes Kind hat nach Emmi Pikler seine eigene Persönlichkeit und deshalb sein eigenes Entwicklungs- und Lerntempo, das sehr unterschiedlich sein kann. Jedes Kind macht genau dann seinen nächsten Entwicklungsschritt, wenn es sich dafür bereit fühlt, also sicher mit dem bisheriren Erlernten ist. Alle motorischen Fähigkeiten und auch das Selbstbewusstsein entwickelt das Kind selbst, wenn es ein entsprechend wertschätzendes und liebevolles Umfeld dafür hat
    Die drei Aspekte der Pikler-Pädagogik:
    Pflege: Behutsame körperliche Versorgung und Kommunikation mit dem Kind. Das Kind wird auf seinen Wunsch grundsätzlich beteiligt.
    Bewegungsentwicklung: Das Kind entwickelt sich aus eigenem Antrieb und nach eigenem Rhythmus. Es gibt keine lenkenden oder beschleunigenden Eingriffe von Erwachsenen.
    Spiel: Freies, ungestörtes Spiel in einer geschützten, altersgemäß ausgestatteten Umgebung.

    Quelle: www.kindererziehung.com

  • Das FABEL® Konzept

    FABEL ist wie Pekip ein Angebot für Eltern mit ihren Babys im ersten Lebensjahr, aber hier individuell auch nach Wunsch darüber hinaus.

    In einem ruhigen und warmen Raum gibt es die Möglichkeit die Entwicklung des Babys in Ruhe zu beobachten.

    Ziel  der FABEL Kurse ist es, den Eltern „ Ein – Rund – Um – Paket“ für die Zeit nach der Geburt anzubieten, wobei hier im Unterschied zu Pekip sich die Kurse nicht ausschließlich darauf konzentrieren, das Baby in den Mittelpunkt zu Stellen, sondern auch den Bedürfnissen und Belangen der Frauen und Männern (auch andere Konstellationen) als Eltern und Paaren Raum zu geben und diese zum Thema zu machen.
    Fördern ist nicht nötig, das nimmt den Eltern Stress.

    Wie in den anderen Konzepten Pekip, Delfi und Co gibt es beim FABEL natürlich auch in alters homogenen Gruppen Spiel- und Bewegungsanregungen, Lieder und Sinnesanreize.

    Beim FABEL gibt es die Möglichkeit in dem geschützten Raum sich auszutauschen über Themen die gerade aktuell sind. Die Kursleiterinen geben aber auch unterstützende Informationen (schriftlich, mündlich) über Strategien der Alltagsbewältigung, Schlafverhalten, Sicherheit und vieles mehr.
    Jede FABEL Stunde ist eine Überraschung aus Anregung, Beobachtung, Spiel, Austausch, Singen, aber auch mal basteln.

    Quelle: https://www.fabel-kurs.de